• Arboretum
  • Im Greifswalder Arboretum gedeihen zahlreiche Bäume und Sträucher in einem wunderbar angelegten Park, in dessen Zentrum ein Seerosenteich liegt. Es befindet sich zwischen den Universitätsgebäuden der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße und dem Volksstadion am Karl-Liebknecht-Ring. Dort wachsen auf einer Fläche von 8 ha ca. 1400 Arten und Varietäten von Gehölzen aus den gemäßigten Gebieten der Erde. Die ersten Anpflanzungen erfolgten im Jahre 1934. Bis heute sind sie nach geografischen Gesichtspunkten gegliedert, sodass sie leichter ihren Heimatsorten zugeordnet werden können.

    Im Heidegarten und den angrenzenden Quartieren blühen ab April bis Juni eine Vielzahl von Rhododendronarten, die neben anderen Vertretern der Heidekrautgewächse eine Spezialsammlung des Greifswalder Gartens darstellen.

    Das Arboretum ist in seiner Schönheit zu fast jeder Jahreszeit ein vielbesuchter Anziehungspunkt und bietet Erholungs- und Bildungsmöglichkeiten in einem.

    Öffnungszeiten:
    täglich: 9:00 - 15:45 Uhr (April und Oktober)
    täglich: 9:00 – 18:00 Uhr (Mai bis September)

Schutzfonds, Überbrückungsstipendien, Soforthilfen, Kultur für zu Hause
Bildnachweis: Cindy Schmid, swinx
Veranstaltungsprogramm im Rahmen des Festjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" | Programm für Januar - März
Bildnachweis: UHGW, Abteilung Kultur
für Greifswalder*innen von Greifswalder*innen | gefördert von der Universitäts- und Hansestadt Greifswald