• Mittwoch, 25. Januar 2023
  • Vortrag
  • 18:00 / Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
    Ethik der Individualität in der Frühromantik
    Fellow Lecture von Professorin Dr. Miriam Rose (Fellow des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald)

    Die eigene Individualität zu entfalten ist eine wesentliche Lebensaufgabe. Diese Überzeugung prägte das literarische Schaffen der Romantiker:innen, insbesondere des Kreises der Jenaer Frühromantik um die Brüder Schlegel, um den Dichter Novalis und den Theologen Schleiermacher. Doch wie lässt sich die Entwicklung der eigenen Individualität mit der Verantwortung für die großen Aufgaben der Menschheit verbinden? Wie kann man individuelle Entwicklung nicht egoistisch, sondern förderlich für andere leben? Welche Rolle spielt das romantische Konzept der Liebe dabei? Der Vortrag präsentiert Antworten aus den romantischen Entwürfen und denkt diese für unsere Zukunft weiter.

    Miriam Rose wirkt seit 2011 als Professorin für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Jena. Hier forscht sie u.a. im interdisziplinären DFG-Graduiertenkolleg „Modell Romantik“, aufbauend auf ihrer Habilitation über Schleiermachers Politikverständnis (2009). Als Präsidentin der Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) interessiert sie sich besonders für die europäischen und ökumenischen Dimensionen gegenwärtiger Theologie. Außerdem ist Miriam Rose ausgebildete Schreibcoachin und Logotherapeutin. Diese Zusatzausbildungen macht sie in ihrem Konzept „schreibbasierter Lehre“ für den universitären Bereich fruchtbar. 2010 erhielt sie den „Preis für gute Lehre Bayern“ und 2021/2022 ein Fellowship für „Innovationen in der digitalen Lehre“. Im akademischen Jahr 2022/23 ist sie Senior Fellow am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald.

    Moderation: Dr. Christian Suhm

    Bildnachweis: privat

  • Veranstaltungsseite  Exportieren
  • Ort
Bildnachweis: Maciej Moskwa, Czołpino # 1
Fotografien der Schönheit und Vielfalt der Woiwodschaft Pommern | Ausstellung verlängert bis 24.02.2023 | Kleine Rathausgalerie
Bildnachweis: Josephine Steinfurth
Ein Brecht-Lieder-Abend mit Hedwig Golpon und Benjamin Saupe zum 125. Geburtstag des großen Lyrikers und Dramatikers | 10.02.2023, 20 Uhr | STRAZE
Bildnachweis: Pressestelle UHGW
Stolpersteinrundgang mit anschließender Andacht in der Marienkirche | 12.02.2023, 15 Uhr | Treffpunkt: früherer Betsaal der jüdischen Gemeinde (Mühlenstraße)