•  
  • Vortrag
  • Demokratie-Lab
    Gespräch mit einer Zeitzeugin und Schindler-Erbin
    Prof. Dr. Erika Rosenberg-Band

    Wir verbringen einen geselligen Abend mit Prof. Dr. Erika Rosenberg-Band im Greifswalder Demokratie-Lab. Die "Zeitzeugin der zweiten Generation", deren Eltern vor dem Holocaust nach Argentinien flohen, lernte 1990 die Witwe Oskar Schindlers, Emilie Schindler, kennen, mit der sie fortan eine enge Freundschaft verband.

    Frau Rosenberg-Band ist Nachlassverwalterin und Miterbin der Schindlers, Biografin der Familie sowie Autorin mehrerer Bücher. Sie lehrte an der Katholischen Universität zu Buenos Aires und war als Dozentin am Goethe-Institut tätig. Heute lebt sie sowohl in Deutschland als auch in Argentinien. Wir wollen mit ihr über ihr Leben und ihre Familie, über die Geschichte Argentiniens und natürlich auch über das bewegte Leben von Oskar und Emilie Schindler sprechen.

    Seien Sie zu diesem geselligen Abend mit einer in jeder Hinsicht spannenden Persönlichkeit herzlich eingeladen.

    Teilnahme, Getränke und kleine Speisen sind kostenlos.

    Ort:
    Demokratie-Lab
    Steinbeckerstraße 20, Greifswald

    Beginn:
    18.00 Uhr

    Wir bitten um Anmeldung per E-Mail:
    kas-mv@kas.de

    Bildnachweis: Rosenberg privat

  • Veranstaltungsseite  Exportieren
  • Ort
Bildnachweis: Pixaby, Musikschule Greifswald
mit Solisten und Ensembles in der STRAZE
Bildnachweis: Layout Lilian Peters
Keramik, Textil, Schmuck, Papier uvm. im Sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus
Bildnachweis: Einfahrt Wohnanlage Alte Feuerwehr - Mario Tschirn
Fotografien von Jürgen Rother und Mario Tschirn des größten Bauprojektes „Alte Feuerwehr“ Greifswald der Peter-Warschow-Sammelstiftung