Eismeer: Hope & SIGNUMs

Uraufführung der Komposition »Eismeer« von Christian Jost

250 Jahre Caspar David Friedrich — im Sommer 2024 feiert das ganze Land! Auf dem Festprogramm steht auch eine Welturaufführung. Einer der renommiertesten Komponisten unserer Zeit, Christian Jost, hat im Auftrag der Festspiele MV und der Universitäts- und Hansestadt Greifswald die Aufgabe übernommen, dem bedeutendsten Maler der Romantik ein musikalisches Denkmal zu setzen und sein neues Musikstück zugleich dem diesjährigen Preisträger in Residence, dem SIGNUM saxophone quartet, auf den Leib zu schreiben.
Nach einem Gemälde Friedrichs aus dem Jahr 1824 trägt das Werk den Titel »Eismeer«. Das zugrunde liegende Bild gehört nicht zu den berühmtesten des Malers aus Greifswald, möglicherweise zu Unrecht. Jost fand in ihm, das von der Tragödie des Menschen in einer feindlichen Umwelt erzählt, den berührenden Ausgangspunkt für seine Komposition: Betrachtende assoziieren sowohl eine dramatische Vorgeschichte als auch eine Linie ins Heute. Diese zeitliche Dimension hat der Komponist in seinem dreisätzigen Stück verarbeitet.
Christian Jost selbst übernimmt die musikalische Leitung der Uraufführung. Hochkarätig ist auch die weitere Besetzung: Es musizieren das Zürcher Kammerorchester mit seinem Music Director, Stargeiger Daniel Hope, Lukas Böhm am Vibraphon und eben das SIGNUM saxophone quartet. Die Komposition wird in diesem Sommer auch ein zweites Mal zu hören sein: am 27. Juli 2024 in der Festspielscheune Ulrichshusen.
JOST »Eismeer«: Auftragskomposition der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und der Universitäts- und Hansestadt Greifswald anlässlich des Caspar-David-Friedrich-Jubiläums 2024

Dieses Konzert ist begrenzt rollstuhlgerecht.

Organiser: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Picture credits: © Daniel Waldhecker
Dom St. Nikolai Domstr. 54 17489 Greifswald 0 38 34 - 89 79 66

Current highlights

Picture credits: Gudrun Koch
Land am Meer
Fotografien von Gudrun Koch | 06.06. - 16.08.2024 | Kleine Rathausgalerie
Picture credits: Gertrud Fahr
Eldenaer Jazz Evenings
Open-Air, zwei Abende mit je drei Gruppen | 05. & 06.07.2024, Beginn jeweils 19:00 Uhr | Klosterruine Eldena
Picture credits: Sofie Amalie Klougart
Verleihung des Wolfgang-Koeppen-Preises für Literatur der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Preisträgerin: Madame Nielsen | 23.06.2024, 19:00 Uhr | Koeppenhaus