• Donnerstag, 24. November 2022
  • Bühne
  • 19:00 / Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus
    Überm Kuhstall Kampfverbände
    Vorstellung des Jugendensembles Greifswald • ab 15 Jahren • Tickets: 12 €/erm. 6 €. Reservierungen unter 03834 8536-4444

    „Ende, Ende - überm Kuhstall Kampfverbände!“, so lautete ein Abzählreim unter Kindern in der Nachkriegszeit, und so heißt das aktuelle Theaterprojekt des Jugendensembles Greifswald. Nach dem großen Erfolg, erfolgt nun Wiederaufnahme mit zwei neuen Ensemblemitgliedern.
    Während des Lockdowns hat Christian Holm 14 Zeitzeug*innen von Greifswald bis Düsseldorf im Alter zwischen 81 und 94 Jahren zu ihren Erlebnissen im Krieg und rund um das Kriegsende 1945 befragt. Rund 35 Stunden Interviewmaterial kamen dabei heraus. Wie erlebt ein Kind einen Weltkrieg? Wie hat sich damals das tägliche Leben angefühlt? „Man ist eben einfach Kind. Man läuft nicht ständig mit dem Gedanken herum, das man vielleicht heute sterben könnte, oder das was anderes schlimmes passiert, das hält man ja gar nicht aus.“
    Acht Jugendliche des Greifswalder Jugendensembles stehen auf der Bühne des St. Spiritus und spielen und erzählen die Geschichten von Menschen, die einerseits aus Kinderaugen auf die Ereignisse geblickt haben, andererseits viel zu schnell erwachsen werden mussten. „Man war ja eigentlich Kind - aber man war kein Kind.“
    Das Interviewmaterial wurde auf seine Spielbarkeit für die Bühne untersucht, mit historischem Material ergänzt und aus heutiger, jugendlicher Sicht betrachtet. Wir wollen mit einem lebendigen Theaterabend ein Zeichen gegen Krieg und Faschismus setzen. Die Geschichten bleiben dabei so original wie möglich erhalten.

    Bildnachweis: Floriane Werner

  • Veranstaltungsseite  Exportieren
  • Ort
Bildnachweis: Pixaby, Musikschule Greifswald
mit Solisten und Ensembles in der STRAZE
Bildnachweis: Layout Lilian Peters
Keramik, Textil, Schmuck, Papier uvm. im Sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus
Bildnachweis: Einfahrt Wohnanlage Alte Feuerwehr - Mario Tschirn
Fotografien von Jürgen Rother und Mario Tschirn des größten Bauprojektes „Alte Feuerwehr“ Greifswald der Peter-Warschow-Sammelstiftung