•  
  • Bühne
  • Theater Greifswald
    Pension Schöller
    Komödie von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby

    Philipp Klapproth aus Kyritz an der Knatter wünscht sich von seinem Neffen Alfred, ihm Zugang zu einer Irrenanstalt und deren Bewohner*innen zu verschaffen, um am heimischen Stammtisch mit diesem Erlebnis prahlen zu können. Das vom alten Klapproth dafür gebotene Geld benötigt Alfred dringend. Und so führt er seinen Onkel in die Pension Schöller ein, in der einige echte Originale wohnen: ein Major a. D., ein Schauspieler, der stets „n“ statt „l“ sagt, eine schräge Schriftstellerin, ein Großwildjäger … Klapproth genießt den Abend mit den „Verrückten“. Als sie kurze Zeit später auf seinem Landgut auftauchen, ist der Verwechslungskomödienklassiker perfekt.

  • Veranstaltungsseite  Exportieren
  • Ort
Schutzfonds, Überbrückungsstipendien, Soforthilfen, Kultur für zu Hause
Bildnachweis: Entwurf für einen Webteppich ©Kustodie der Uni Greifswald
Ausstellung über Leben und Werk der beiden Greifswalder Frauen | Kleine Rathausgalerie | 02.12.2021 - 21.01.2022
Bildnachweis: Initiative für einen Gedenkort ehemaliges KZ Uckermark e.V.
27.01.2022 | 19:00 Uhr | Universität Greifswald