•  
  • Online/ on Air/ on TV/ im Freien
  • _Anderer Ort
    Der tägliche Stoiker
    Nachdenkliches für den Tag

    "Wenn du Verlustschmerzen empfindest, behandle sie nicht, als seien sie ein Teil von dir, sondern wie ein zerbrechliches Glas. Denn wenn dies hinfällt, wirst du dich daran erinnern und nicht darunter leiden. Ebenso solltest du, wenn du dein Kind, deine Schwester, deinen Bruder oder deinen Freund umarmst, den Moment nicht mit allem Möglichen überfrachten, was du dir wünschst, sondern halte es zurück und versage es dir, so wie diejenigen, die hinter einem siegreichen Heeresführer reiten, ihn daran erinnern, dass er sterblich ist. In gleicher Weise denke daran, dass deine Liebsten nicht dein Besitz sind, sondern nur für diesen Moment gegeben sind und nicht für immer ..."
    Epiktet, Lehrgespräch, 3.24.84-86a

    FAZIT:
    Wenn es etwas gibt, dass uns am Herzen liegt - oder jemand, den wir lieben - können wir uns selbst zuflüstern, dass es zerbrechlich, sterblich und nicht wirklich unser ist. Es spielt keine Rolle, wie stark und unbezwingbar sich etwas anfühlt, denn es ist nie so. Wir müssen daran denken, dass es zerbrechen, sterben, uns verlassen kann.
    Verlust ist eine unser größten Ängste. Dies zu ignorieren oder sich selbst etwas vorzutäuschen, macht die Sache nicht besser. Das bedeutet nur, dass der Verlust einen umso mehr erschüttert, wenn es dazu kommt.

    Aus: Ryan Holiday & Stephen Hanselman: Der tägliche Stoiker. 366 Nachdenkliche Betrachtungen über Weisheit, Beharrlichkeit und Lebensstil. Finanzbuchverlag, 2017.

  •   Exportieren
  • Ort
    • _Anderer Ort
    • siehe Terminbeschreibung (Karte nur symbolisch)
      Greifswald
    Staticmap?center=54.08654629999999,13.3923414&markers=color:blue|size:small|54.08654629999999,13
Original rathausgiebel malte kretschmann dsc 0003
Bildnachweis: Malte Kretschmann
Aktuelle Informationen der Stadt
Schutzfonds, Überbrückungsstipendien, Soforthilfen, Kultur für zu Hause
Kunstauktion cindy schmidt
Bildnachweis: Cindy Schmidt
Fenster-Ausstellung mit stiller Auktion im Kunstkubus, Kulturfenster und am Mühlentor | 01.12. - 09.12.