• Koeppenhaus - Literaturzentrum
  • Das Literaturzentrum Vorpommern, in Trägerschaft des gemeinnützigen Vereins Internationales Kulturaustausch-Zentrum (IKAZ e.V.), ist seit 2002 im Geburtshaus des Autors Wolfgang Koeppen beheimatet. Mit einer Lese- und Veranstaltungsreihe führt es ein künstlerisch-literarisches Programm durch und hat sich inzwischen regional und überregional als wichtige Kultureinrichtung etabliert. Auch das Wolfgang-Koeppen-Archiv mit dem gesamten Nachlass Koeppens, verwaltet von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, ist im Koeppenhaus zu finden.

    Eine Galerie, in der Wechselausstellungen aus dem Spannungsfeld Literatur und Kunst präsentiert werden, und das Münchner Zimmer befinden sich ebenfalls im Haus. Letzteres präsentiert mit einer Kabinettausstellung erstmals öffentlich viele Materialien und Gegenstände aus dem Besitz Koeppens.

    Ein Veranstaltungshöhepunkt sind die jeweils im Juni stattfindenden Koeppentage – ein Literaturfestival zu Ehren Wolfgang Koeppens. Alle zwei Jahre wird der von der Hanse- und Universitätsstadt Greifswald gestiftete Wolfgang-Koeppen-Preis verliehen. 2012 fand die Preisverleihung am 23. Juni im Rahmen des Festivals (22.-30.06.12) statt.

    Öffnungszeiten:
    Galerie: Dienstag bis Sonnabend: 14.00-18.00 Uhr
    Café: Montag bis Freitag: ab 12.00 Uhr, Sonnabend
    und Sonntag: ab 10.00 Uhr (Frühstücksbuffet)

  • Staticmap?center=54.09291899999999,13.3785616&markers=color:blue|size:small|54.09291899999999,13

    Img 6681
    Bildnachweis: IKAZ e.V.

  • Aktuelle Veranstaltungen
  • Literatur / Koeppenhaus - Literaturzentrum
    I’m a queerfeminist cyborg, that’s okay. Gedankensammlung zu Anti/Ableismus
    Lesung und Gespräch mit Mika Murstein
    • 23.06.2019 17:00
  • Film / Koeppenhaus - Literaturzentrum
    Koeppentage 2019: Roger Willemsen - Das Hohe Haus
    Video der szenischen Lesung im österreichischen Parlament am 29.10.2014 mit Roger Willemsen, Annette Schiedeck und Jens-Uwe Krause
    • 25.06.2019 20:00
  • Kunst / Koeppenhaus - Literaturzentrum
    Koeppentage 2019: „Es ist wie in einer Zuchthauszelle ...“ – Das Stuttgarter Bunkerhotel als Schreibort
    Eröffnung der Ausstellung des Wolfgang-Koeppen-Archivs im "Münchner Zimmer". Thematische Einführung: Prof. Eckhard Schumacher und Andrea Werner (M.A.)
    • 26.06.2019 19:30
  • Vortrag / Koeppenhaus - Literaturzentrum
    Koeppentage 2019: Zur politischen Kulturgeschichte von Wolfgang Koeppens Bonn-Roman "Das Treibhaus" (1953)
    Dr. Benedikt Wintgens (Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien e.V. Berlin), Moderation: Andrea Werner (M.A.)
    • 26.06.2019 20:00
  • Ausstellung / Koeppenhaus - Literaturzentrum
    Wolfgang Koeppen: Im Labyrinth des Schreibens
    Die Ausstellung blickt in Koeppens Schreibwerkstatt, dokumentiert seine Schreibqualen und zeigt den vielschichtigen Schriftsteller Wolfgang Koeppen
    • 27.06.2019 – 10.08.2019
  • Film / Koeppenhaus - Literaturzentrum
    Koeppentage 2019: AGGREGAT
    AGGREGAT ist keine Erzählung. Der Film ist eine Sammlung aus Bildern, Eindrücken und Bruchstücken der politischen und medialen Gegenwart der deutschen Demokratie.
    • 27.06.2019 20:00
Ritter beim ausziehen  greifenschlag  klostermarkt 2017 (c) stadt hgw  werth
15. und 16. Juni in der Klosterscheune & Klosterruine Eldena
Stadtbibliothek leselust (c)pixabay
vom 19. Juni bis zum 10. August in der Stadtbibliothek
2019 06 26 blettenberg  aris alexander 1 (c) arifoto
Landpartie und Konzert der Jungen Elite mit Aris Alexander Blettenberg; 26. Juni, 15:00 Uhr am CDF-Zentrum; 19:30 Uhr Aula der Universität Greifswald