• Literatursalon
  • Der Greifswalder Literatursalon e.V. wurde im August 1992 gegründet und erreichte bis heute einen großen Bekanntheitsgrad, der weit über die Hansestadt hinaus reicht. Bis 2010 fanden die Veranstaltungen des Vereins in der Lomonossow-Allee statt. Infolge einer notwendig gewordenen räumlichen Veränderung zog der Literatursalon in das Stadtteilzentrum „Schwalbe“ in der Maxim-Gorki-Str. 1. Trotz dass hier der ursprüngliche Saloncharakter ein wenig verloren ging, konnte das vielseitige Programm aufrecht erhalten bleiben.

    Ziel des Literatursalons ist es, mit einer offenen Programmkonzeption Kultur als die Grundlage unserer Gesellschaft sichtbar zu machen. In unterhaltsamer Art werden viele künstlerische Gattungen vorgestellt, neue Tendenzen in Literatur und Kunst präsentiert sowie eine lebendige Traditionspflege betrieben. Er wird als ein Ort vielfältiger kultureller Begegnung geschätzt und als eine Stätte öffentlicher literarischer und künstlerischer Veranstaltungen in gepflegtem Ambiente verpflichtet.

    In der breit gefächerten Angebotspalette stehen neben Buchvorstellungen der unterschiedlichsten Art auch musikalische
    Darbietungen. Einen besonderen Reiz übt das GalerieCafé mit seinen wechselnden Ausstellungen aus. Immer geht es dabei um Gedanken- und Erfahrungsaustausch und um das spielerische Erweitern unserer Realität durch künstlerische Mittel. Wachsender Beliebtheit erfreut sich ebenfalls das unter kompetenter Anleitung regelmäßig veranstaltete „Philosophische Cafe“, in dem jeder Interessent zu aktuellen Themen mitreden darf.

    LiteraTOURen zu den Lebenslandschaften von Dichtern, Musikern und Bildenden Künstlern bereichern fernerhin das Programm und knüpfen Verbindungen zu humanistischem Ansichten. Die Programminformationen erfolgen u. a. regelmäßig per Flyer.

    Öffnungszeiten
    des Büros im Ärztehaus (Ernst-Thälmann-Ring 66; 17491 Greifswald): dienstags und mittwochs von 10.00 - 18.00 Uhr;
    jeden Donnerstag von 15.00 - 17.00 Uhr in der „Schwalbe“: Klavierimprovisationen und Gesang.

  • Staticmap?center=54.0813,13.42211&markers=color:blue|size:small|54.0813,13
Tag der bibliothekencr dbv
Total digital in der Stadtbibliothek (14 - 16 Uhr)
Unbenannt
Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance
 kaisersaal    c  kampf der k nste   43434
präsentiert vom Koeppenhaus & Kampf der Künste - am 24. Oktober 20 Uhr in der Stadthalle