• Dienstag, 14. Januar 2020
  • Ausstellung
  • Koeppenhaus - Literaturzentrum
    Zwischen Exerzierplatz und Sehnsucht nach der Heimat - Spuren der sowjetischen Truppen 25 Jahre nach dem Abzug

    Die Ausstellung zeigt Bild- und Textspuren sowjetischer Truppen, die Studierende als oft letzte Zeugnisse einer wechselvollen deutsch-russischen Geschichte in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern aufgespürt und mit der Kamera festgehalten haben.
    So zierten die Wände von Sporthallen und Unterkünften in den Kasernen nicht nur die Logos heimatlicher Fußballclubs, sondern auch hierzulande beliebte Märchenfiguren. Heutigen Graffiti nicht unähnlich, entwarfen farbenfrohe Wandbilder utopische Landschaften oder kündeten von Flug- und Kosmosbegeisterung. Sie waren Teil der offiziellen Propaganda und doch spricht aus ihnen die Sehnsucht nach einer anderen Welt.
    Die Ausstellung möchte symbolpolitisch aufgeladene Objekte in kulturelle Zusammenhänge einordnen sowie hinter den oft kreativen Verwandlungen offizieller Mythen individuelle Nöte und Sorgen, aber auch Wünsche realer Menschen sichtbar machen.

    In Zusammenarbeit mit Ute Marggraff & Studierenden / Lehrstuhl für Slawische Literaturwissenschaft der Universität Greifswald

    Öffnungszeiten Di-Sa 14-18 Uhr, bis 25.01.2020, Eintritt frei
    Foto: (c) Slawistik Universität Greifswald

    Ribnitz ausstellung23.10. koeppenhaus
    Bildnachweis: Foto: (c) Slawistik Universität Greifswald

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.09291899999999,13.3785616&markers=color:blue|size:small|54.09291899999999,13

    Img 6681
    Bildnachweis: IKAZ e.V.

Gia thomasmeyer
vergünstigte Karten für das Festival in der Klosterruine am 3. & 4. Juli 2020 in der Touristinfo & MVTicket.de
Osnabr%c3%bccker friedensreiter klein (2)
Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie - vom 21. Januar bis 21. Februar