•  
  • Film
  • Pommersches Landesmuseum
    nordoststreifen „Arkona, Rhetra, Vineta - eine Reise zu versunkenen Orten“ Vorführung mit Regisseur
    30 Jahre Öffnung der Berliner Mauer – Doku über die Wende an der Ostsee

    Im Frühling 1989 reist Volker Koepp an die Ostsee, um nach Zeugnissen versunkener Handelsplätze aus der Slawenzeit zu suchen. Von Fischern, Pfarrern und Archäologen erfährt er manche lokale Legende, hört aber auch, was die Gegenwart der Küstenbewohner ausmacht: Heringsabsatzkrise, Mangelwirtschaft, unerfüllbare Reiselust. Als die Dreharbeiten enden, ist die Berliner Mauer offen und die DDR wird ihrerseits ein versunkener Ort - ein Umstand, den Koepps norddeutsch-nüchterne Protagonisten mit zurückhaltendem Optimismus quittieren. Gedreht auf Rügen, Usedom und Wollin.
    D 1989/1990, Regie: Volker Koepp, 122 Min.
    Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: 4 Euro

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.09491999999999,13.38234&markers=color:blue|size:small|54.09491999999999,13
2020 06 18 corona 07 rahmen
Aktuelle Informationen der Stadt
Schutzfonds, Überbrückungsstipendien, Soforthilfen, Kultur für zu Hause
Koeppentage2020 web
Preisträger: Marcus Braun | Preisverleihung und Koeppentage auf 2021 verschoben