• Montag, 9. Juli 2018
  • Ausstellung
  • Kleine Rathausgalerie
    ... und immer wieder Fallada (verlängert bis 30.08.)
    Studierende des Caspar-David-Friedrich Instituts präsentieren Grafik und Malerei

    Studierende des Caspar-David-Friedrich Instituts präsentieren Grafik und Malerei. Unter der künstlerischen Betreuung von Sylvia Dallmann und Nils Dicaz haben sie sich mit Leben und Werk von Hans Fallada auseinandergesetzt und bildhafte Entsprechungen zu Geschichten wie „Der goldene Taler“, „Mäuseken Wackelohr“ und „Die Ratte Erika“ gefunden.

    Sie beschäftigen sich in ihren Malereien und Druckgrafiken aber auch mit der bewegten und bewegenden Biografie des Schriftstellers. Zu sehen sind neben nahezu abstrakten farbigen Arbeiten eine Reihe von Holzschnitten und Tiefdrucken, skurrile Porträts und Drucke zu Themen wie „Reichtum, Geiz, Verschwendung“, „Freundschaft und Verrat“, „Individuum und Familie“ oder „Sucht und Erfolg“.

    Die Ausstellung läuft bis zum 30. August.

    Xxx
    Bildnachweis: CDFI

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.0960846,13.3809844&markers=color:blue|size:small|54.0960846,13
Unbenannt
13.09. - 04.10.2018
Unbenannt
21.09.2018 - 20:30 Uhr - Brasserie Hermann
Csm eibe beere 20110831 bea 916078abc5
Ausstellung im Pavillion des Arboretums, tgl. 9 - 18 Uhr (bis 31.10.)