• Dienstag, 14. November 2017
  • Ausstellung
  • Kunstkubus CUBIC
    ODE AN DIE FREUDE. Grzegorz Pleszyński
    Thematisiert werden Fragen nach der Verbindung von politischer Nationalität und sozialer Identität.

    In seiner Installation im CUBIC greift der Künstler seine Arbeiten aus dem Jahr 2011 auf und kombiniert diese zu einem räumlichen Bild und Gebilde. Einerseits bestehen die künstlerischen Objekte, die Symbolcharakter ähnlich wie Verkehrszeichen haben, die das Interesse des Künstlers für menschliche Beziehungen zeigen und Stereotypen aufgreifen.

    Im Zusammenspiel der Zeichen werden politische und soziale Aspekte thematisiert und es geht um die Frage nach der Verbindung von politischer Nationalität und sozialer Identität. Die künstlerische Arbeit von Grzegorz Pleszyński regt einen kritischen Blick auf politische Einschätzungen und Prozesse an und ermöglicht individuelle Interpretationen und Gedanken.

    Grzegorz Pleszyński ist ein bekannter polnischer Künstler, der mittlerweile in Berlin lebt und arbeitet. Seine künstlerischen Ausdrucksformen umfassen ein weites Feld von unterschiedlichen und sich ergänzenden Aktivitäten - Installation, Videokunst und Performance. Der Künstler ist auch Initiator und Akteur in sozialen und pädagogischen künstlerischen Projekten mit unterschiedlichen Gruppen. Pleszyński wurde 1955 geboren, wuchs in Polen auf und studierte an der Kunstakademie in Toruń. Seit 1995 ist er freischaffend tätig und hat viele internationale Ausstellungen und Beteiligungen sowie Kunstprojekte erarbeitet und präsentiert.

    In Kooperation mit dem Kunstverein art-cube e.V.

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.095830,13.369611 &markers=color:blue|size:small|54.095830,13
Unbenannt
Comedy Show am 24.11.2017 auf der Museumswerft - im Anschluss: LateNightJAZZ
Cdf-hgw_screenshot_start