• Samstag, 20. Mai 2017
  • Ausstellung
  • Pommersches Landesmuseum
    Ausstellung "Luthers Norden"
    Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation findet im Pommerschen Landesmuseum vom 14. Mai 2017- 03. September 2017 die Ausstellung "Luthers Norden" statt.

    2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der Thesen Martin Luthers gegen den Ablasshandel, der Beginn der Reformation. Auch wenn Luther selbst nie im Norden weilte, entwickelten seine Ideen dort eine besondere Dynamik. Fast alle Gebiete im Norden und rings um die Ostsee schlossen sich der Reformation an. Bis heute prägt das Luthertum die Identität der Menschen im Norden Deutschlands und in Skandinavien.

    Die vom Pommerschen Landesmuseum sowie vom Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte Schloss Gottorf konzipierte Ausstellung zeigt die Wege, Personen und entscheidenden Stationen der Ausbreitung und Festigung des neuen Glaubens. Sie verdeutlicht die einschneidenden politischen und sozialen Änderungen, die dies mit sich brachte.
    Herausragende Exponate aus beiden Museen und bedeutende Leihgaben großer Museen in Europa lassen das Weltereignis Reformation lebendig werden – und geben Ausblicke bis in unsere Zeit.

    Die Ausstellung richtet sich an ein breites Publikum- an Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Familien und Gruppen. Es wird eine Fülle von Vermittlungsangeboten geben. So wird der Einsatz von modernen Medien die Präsentation der kostbaren Exponate begleiten.

    Die Ausstellungsöffnung findet am 14. Mai 2017 von 17- 20 Uhr statt.

    Luther_komprimiert
    Bildnachweis: Lucas Cranach d. Ä.: Portait Martin Luther, 1543, Schlagensignet mit liegenden Flügeln, Tempera auf Eichenholz, 20,7 x15,4 cm, SHLM.

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.09491999999999,13.38234&markers=color:blue|size:small|54.09491999999999,13
Unbenannt
Comedy Show am 24.11.2017 auf der Museumswerft - im Anschluss: LateNightJAZZ
Cdf-hgw_screenshot_start