•  
  • Online/ on Air/ on TV/ im Freien
  • _Anderer Ort
    Der tägliche Stoiker
    Nachdenkliches für den Tag

    "Lasst es uns zur Gewohnheit werden, ohne große Gesellschafft essen zu gehen, uns an weniger Sklaven zu gewöhnen, Kleidung nur zu kaufen, wenn wir sie brauchen und in bescheidenen Verhältnissen zu leben".
    Seneca, Von der Ruhe des Gemüts, 9.3b

    FAZIT:
    Wir können jederzeit von unserem Platz gestoßen werden und müssen dann lernen, mit weniger klarzukommen: weniger Geld, weniger Anerkennung, weniger freien Zugang, weniger Ressourcen. Auch im Alter müssen wir uns mit weniger begnügen: weniger Mobilität, weniger Energie, weniger Freiheit. Doch in gewissem Maße können wir uns darauf vorbereiten, indem wir uns daran gewöhnen, wie es sich anfühlt.
    Ein Weg, dich vor Schicksalsschlägen zu schützen und dem emotionalen Aufruhr, der sich damit verbindet, besteht darin, heute schon nicht über deine Verhältnisse zu leben. Wir sollten also heute bereits versuchen, uns an weniger Besitz zu gewöhnen und weniger zu überleben, damit es uns nicht so sehr trifft, wenn wir jemals gezwungen sind, den Gürtel enger zu schnallen.

    Aus: Ryan Holiday & Stephen Hanselman: Der tägliche Stoiker. 366 Nachdenkliche Betrachtungen über Weisheit, Beharrlichkeit und Lebensstil. Finanzbuchverlag, 2017.

  •   Exportieren
  • Ort
    • _Anderer Ort
    • siehe Terminbeschreibung (Karte nur symbolisch)
      Greifswald
    Staticmap?center=54.08654629999999,13.3923414&markers=color:blue|size:small|54.08654629999999,13
Schutzfonds, Überbrückungsstipendien, Soforthilfen, Kultur für zu Hause
0001
Bildnachweis: UHGW
07. September - 30. Oktober
2020 09 25   fantakel   figurentheaterfestival   sozio kulturelles zentrum st. spiritus   swinxgrafix   46716
Bildnachweis: St. Spiritus
25. - 27. September | Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus und Koeppenhaus