•  
  • Online/ on Air/ on TV/ im Freien
  • _Anderer Ort
    Der tägliche Stoiker
    Nachdenkliches in der Coronapause

    "Es gibt kein Laster ohne Rechtfertigung, keines, das am Anfang nicht recht klein und bescheiden war und wo man hätte schnell eingreifen können, aber danach breitet der Ärger sich überall hin aus. Wenn du zulässt, dass Dinge ihren Lauf nehmen, kannst du sie nicht mehr beherrschen. Jede Gefühlsregung ist zunächst schwach. Dann wächst sie und wird immer stärker, je mehr sie sich entwickelt - es ist leichter, sie auszubremsen als sie zu verdrängen."
    Seneca, Moralische Briefe, 106.2b-3a

    FAZIT:
    In einem Epigramm erinnert uns Publius Syrus daran, dass 'Flüsse am einfachsten an der Quelle überquert werden können.' Das ist es auch, was Seneca meint. Schlechte Angewohnheiten, mangelnde Disziplin, Chaos und Fehlfunktion sind wie tosende, tödliche Strudel, die irgendwann einmal unbedeutend klein waren. Irgendwo sind sie ein ruhiger See oder Weiher, ein aus dem Untergrund hervorsprudelnder Quell. Was ist dir lieber- in ein paar Wochen bei einer gefährlichen Überfahrt fast zu ertrinken oder den Fluss jetzt zu überqueren, wo es noch einfach ist? Es liegt an dir.

    Aus: Ryan Holiday & Stephen Hanselman: Der tägliche Stoiker. 366 Nachdenkliche Betrachtungen über Weisheit, Beharrlichkeit und Lebensstil. Finanzbuchverlag, 2017.

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
    • _Anderer Ort
    • siehe Terminbeschreibung (Karte nur symbolisch)
      Greifswald
    Staticmap?center=54.08654629999999,13.3923414&markers=color:blue|size:small|54.08654629999999,13
2020 06 18 corona 07 rahmen
Aktuelle Informationen der Stadt
Schutzfonds, Überbrückungsstipendien, Soforthilfen, Kultur für zu Hause
Koeppentage2020 web
Preisträger: Marcus Braun | Preisverleihung und Koeppentage auf 2021 verschoben