• Montag, 20. Januar 2020
  • Ausstellung
  • Konrad-Adenauer-Stiftung | Demokratie-Lab
    Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur
    Ausstellung

    In Ostdeutschland und in Polen wurden nach dem Zweiten Weltkrieg unter der Kontrolle der Sowjetunion kommunistische Diktaturen errichtet. Fast ein halbes Jahrhundert lang rangen Polen und Deutsche in unterschiedlichen Oppositionsbewegungen und Widerstandskreisen um ihre Freiheit. Diesen am Ende erfolgreichen Kampf von 1945 bis 1989, der mit der polnischen Gewerkschaftsbewegung Solidarność ab 1980 einen Aufschwung nahm, dokumentiert die Ausstellung aus polnischer und deutscher Perspektive.

    Sie wurde vom Institut für nationales Gedenken in Polen (Außenstelle Krakau), der Stiftung Ettersberg in Thüringen und dem Auslandsbüro Polen der Konrad-Adenauer-Stiftung erstellt.

    Die Ausstellung ist geöffnet montags bis freitags 15 bis 18Uhr.

    Ausstellungsmotiv f%c3%bcr website   bearbeitet.jpg.16461753
    Bildnachweis: Konrad-Adenauer-Stiftung

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.096565,13.3783122&markers=color:blue|size:small|54.096565,13
Motiv1(c)kustodie uni greifswald
Ausstellung im Sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus | bis 20. März 2020
Foto lothar w%c3%b6lfel  %c3%9cber kappadokien192 komprimiert
Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie - vom 26. Februar bis 29. März
2020 03 13   novecento   der ozeanpianist von alessandro baricc   museumswerft   rechte  theaterwerft   46918
Eröffnung der Theaterwerft im Heineschuppen | 13.03.2020 | 20 Uhr