•  
  • Fest
  • Marktplatz
    Greifswalder Weihnachtsmarkt
    Mitten in der Greifswalder Altstadt wird der historische Marktplatz alljährlich zum Weihnachtsmarkt.

    Mitten in der Greifswalder Altstadt wird der historische Marktplatz alljährlich zum Weihnachtsmarkt. Um den circa 10 Meter hohen Weihnachtsbaum, der liebevoll von den Greifswalder Kindern geschmückt wird, sammeln sich festlich gestaltete Holzhütten. Diese locken mit dem Duft von Glühwein und Glühbier, süßen Mutzen und herzhaften Leckereien vom Grill und einem ganz besonderem Weihnachtsflair rund 50.000 Gäste an. Die Weihnachtspyramide, der Märchenwald mit seinen Geschichten, die bunten sich drehenden Karussells und natürlich der Lampionumzug bringen Kinderaugen zum strahlen. Mittwochs ist Familientag!

    Einzigartig im Norden: Auf dem Greifswalder Weihnachtsmarkt ist seit vielen Jahren Platz für eine hölzerne Adventskirche. Betrieben vom Greifswalder Kapellenverein laden Kirchgemeinden und Vereine zu einem vielseitigen Programm in besinnlicher Runde ein.

    Der Markt öffnet am Donnerstag, dem 28. November um 12:00 Uhr und schließt am 21. Dezember um 20:00 Uhr seine Pforten. Die Stände, Buden und Karussells sind sonntags bis freitags ab 11:00 Uhr und sonnabends ab 10:00 Uhr in Betrieb. Der Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller ist an den Wochenenden geöffnet, Freitag ab 14:00 Uhr, sonnabends und sonntags ab 11:00 Uhr.

    Weihnachtsmarkt wallypruss format 4
    Bildnachweis: Wally Pruß

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.095805,13.381477&markers=color:blue|size:small|54.095805,13

    Marktfassaden wallypruss  ganzes bild
    Bildnachweis: Wally Pruß

13b fundamentarbeiter auf der baustelle in sch%c3%b6nwalde 141x93mm
Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie - vom 7. November 2019 bis 17. Januar 2020
2019 11 polenmarkt
vom 14. - 23. November in Greifswald
Csm portrait joscha beckmann 20190115 mhy07729 ms 150dpi c8249da26b
mit Prof. Dr. Joscha Beckmann (Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät), 25. November, 17 Uhr im Rathaus