•  
  • Ausstellung
  • BioTechnikum
    - MALSEHEN - von Jörk Huhle
    11. September – 25. Oktober 2019

    Jedermann versucht in dieser vorwiegend medial gesteuerten Gesellschaft, natürlich auch in der Kunstbranche, um Aufmerksamkeit zu buhlen. Aber bei wem eigentlich? Geht es tatsächlich noch um Kunstbemühen im eigentlichen Sinne, oder nur noch um das eitle törichte Gerangel im Kunstmarkt der Finanzexzesse. Kunst folgt immer dem Brot? Um Himmelswillen, das wäre ja zu jeder Zeit ihr gegängeltes Ende gewesen. Selbst einem Hungerkünstler waren zumindest immer ein paar Brotkrumen vergönnt.

    Das unbeeindruckte Malen sollte doch bitte auch außerhalb des Rahmens moderner Argumentationsunbilden weiterhin erlaubt sein dürfen.
    Die Formulierung des Malers WERNER TÜBKE (1929 - 2004) wäre heute eigentlich zielführender denn je:
    „DIE ZEITACHSE IST FÜR MICH NICHT NUR PERFORIERT,
    SONDERN IM GRUNDE NICHT EXISTENT.“

    Die Ausstellung kann im BioTechnikum Greifswald, Walther-Rathenau-Str. 49a, von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr und freitags bis 15.00 Uhr besichtigt werden.

    00000001k
    Bildnachweis: Jörk Huhle

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.0919438,13.401217&markers=color:blue|size:small|54.0919438,13
13b fundamentarbeiter auf der baustelle in sch%c3%b6nwalde 141x93mm
Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie - vom 7. November 2019 bis 17. Januar 2020
2019 11 polenmarkt
vom 14. - 23. November in Greifswald
Csm portrait joscha beckmann 20190115 mhy07729 ms 150dpi c8249da26b
mit Prof. Dr. Joscha Beckmann (Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät), 25. November, 17 Uhr im Rathaus