• Donnerstag, 16. Mai 2019
  • Ausstellung
  • Dom St. Nikolai
    Wolfskinder
    Ausstellung des Litauischen Zentrum für die Erforschung von Genozid und Widerstadn

    Auf dem Brotweg von Ostpreußen nach Litauen 1945 -1948.
    Die Ausstellung dokumentiert das Schicksal von Kindern, die sich nach dem 2. Weltkrieg aus dem zerstörten Ostpreußen nach Litauen aufmachten. Sie ist gestützt auf authentische Berichte ehemaliger Wolfskinder und ergänzt durch Familienfotos, Dokumente und Landkarten. Auf Monitoren sind 12 gefilmte Berichte in litauischer und deutscher Sprache (mit Untertiteln) zu sehen.
    Die Ausstellung wurde vom Litauischen Zentrum für die Erforschung von Genozid und Widerstand produziert. In Deutschland war die Ausstellung 2018 in Erfurt, Berlin und Potsdam zu sehen.
    Eröffnung: Mittwoch, 8. Mai, 18 Uhr

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.09535,13.3769&markers=color:blue|size:small|54.09535,13
Ritter beim ausziehen  greifenschlag  klostermarkt 2017 (c) stadt hgw  werth
15. und 16. Juni in der Klosterscheune & Klosterruine Eldena
Plakat rathausgalerie vorschlag1 malerei
Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie - vom 2. Mai bis 28. Juni
 ausstellung ruth campau fielding flouredred4
Ausstellung bis 7. Juli im Caspar-David-Friedrich-Zentrum