• Freitag, 15. März 2019
  • Ausstellung
  • Kunstkubus CUBIC
    Ein Stuhl - einige Stühle
    Partizipatives Kunstprojekt mit AnwohnerInnen des Karl-Marx-Platzes

    „Zirkusnummer“
    oder
    „Der alltägliche Drahtseilakt“
    oder
    „Wir werden das Kind schon schaukeln“

    Mit dem partizipativen Kunstprojekt „Ein Stuhl - einige Stühle“ hat der Kunstverein art-cube e.V. die AnwohnerInnen des Karl-Marx-Platzes eingeladen, einen Stuhl aus ihrem Zuhause für eine Installation auszuleihen. Dabei kommen vielfältige Sühle zusammen - unterschiedliche Formen und Größen, verschiedene Materialien und Geschichten. Jeder Stuhl ist funktionales Objekt und gestaltete Form, aber auch eine Art Symbol - Stellvertreter für einen Sitzenden, hat Gebrauchsspuren und ist Ausdruck eines individuellen Geschmacks.
    Mit diesem alltäglichen Material hat das Künstlergruppe art-cube-artist-team eine Skulptur gestaltet - hat die Stühle gestapelt, verdreht, ineinandergesteckt und dabei auf Formen, Gegensätze, Spannungen geachtet und dies versucht, in ein spannungsvolles „Gleichgewicht“ zu bringen.
    Entstanden ist eine Skulptur als eine Art Balanceakt, der vielfältige Assoziationen und Titel zuläßt. Es könnte um ein „Ineinandergreifen“ und „gegenseitiges Halten“ gehen, es wirkt fragil und doch stabil, ist Verschiedenartiges, das zusammenhält.

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.095830,13.369611 &markers=color:blue|size:small|54.095830,13
Ritter beim ausziehen  greifenschlag  klostermarkt 2017 (c) stadt hgw  werth
15. und 16. Juni in der Klosterscheune & Klosterruine Eldena
Plakat rathausgalerie vorschlag1 malerei
Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie - vom 2. Mai bis 28. Juni
 ausstellung ruth campau fielding flouredred4
Ausstellung bis 7. Juli im Caspar-David-Friedrich-Zentrum