• Freitag, 9. November 2018
  • Vortrag
  • 17:00 / Rathaus
    Der 9. November 1938 in meiner Familiengeschichte
    Vortrag und Gespräch mit dem schwedischen Journalisten Kaj Schueler. Moderation: Professor Dr. Cordelia Heß

    Zum Gedenken an die Pogrome vom 9. und 10. November 1938 ("Kristallnacht") laden der pommersche Arbeitskreis Kirche und Judentum, das Kulturamt der Universitäts- und Hansestadt Greifswald und der Lehrstuhl für Nordische Geschichte am Historischen Institut der Universität Greifswald zu einer Vortragsveranstaltung ein.

    Referent ist der schwedische Journalist Kaj Schueler, dessen Familie 1942 aus Berlin emigriert ist. Seine Familiengeschichte hat er aufgearbeitet. In Beiträgen z. B. im "Svenska Dagbladet" denkt er viel über die deutsche Geschichte und Gegenwart nach.
    Übersetzung und Moderation: Prof. Dr. Cordelia Heß

    Am Abend findet ein Konzert in der Universitätsaula mit den "Hebräischen Liedern" von Carl Loewe statt. Bereits am Vorabend des Gedenktages, am 8.11.2018 lädt die Domgemeinde in Kooperation mit dem Filmclub Casablanca zur Aufführung des Stummfilms "Die Stadt ohne Juden" aus dem Jahr 1924 nach dem Roman von Hugo Bettauer ein.

    Beachten Sie auch die Gedenkveranstaltung um 13 Uhr am Standort der ehem. Synagoge Mühlenstr. (Hof zwischen Hotel Galerie und Galerie ETC)

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.0960846,13.3809844&markers=color:blue|size:small|54.0960846,13
Weltwechsel
29.10. - 17.11. in Greifswald & Mecklenburg-Vorpommern
Alter friedhof juni2018 wallypruss  167 web
Fotoausstellung in der Kleinen Rathausgalerie, Vernissage am 15. November, 18 Uhr
Polenmarkt 2018 02 1
vom 15.-24. November in Greifswald