• Mittwoch, 13. Juni 2018
  • Ausstellung
  • Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
    Ich bin ein Mensch – HEIMAT: Leben in Mecklenburg-Vorpommern
    Zweiteilige Fotografieausstellung von Manuela Koska

    Ein Projekt über Menschen. Über Heimat. Identität. Verwurzelung. Sehnsüchte. Enttäuschungen. Freude. Hoffnungen.

    Oft zufällig traf Manuela Koska auf die Menschen, die sie dann vor ihre Kamera holte und mit denen sie zugleich Interviews führte. Menschen, die in Mecklenburg-Vorpommern zu Hause sind. Wobei sie sich nicht nur auf „Ur-Einwohner“ beschränkte, sondern auch auf jene, die von irgendwoher kamen und blieben, mit ihren Kulturen, Weltanschauungen, Lebensweisen und Besonderheiten. Sie alle hat sie portraitiert: die „Zuwanderer“, die „Ausländer“ und die „Einheimischen“. Eine Art Bestandsaufnahme, ohne Wertung, ohne Bewertung. Und sie hat grundlegende Fragen gestellt: Was bedeutet uns Heimat und wie viel Wert messen wir ihr bei? Wer sind wir? Was ist mit unserer Identität in dieser globalen Welt? Wer ist der Mensch uns gegenüber? Können und wollen wir reflektieren? Wo dürfen wir sein? Sind wir hier erwünscht? Und sie gibt Antwort zur Identität. Was bin ich? Mensch.

    62 Portraits, 76 Menschen, 42 verschiedene Nationalitäten

    Öffnungszeiten der Ausstellungen:
    Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
    Martin-Luther-Straße 14, Greifswald
    Montag bis Freitag, 10.00 bis 17.00 Uhr

    Dom St. Nikolai
    Domstraße 54, Greifswald
    Montag bis Samstag, 10.00 bis 16.00 Uhr

    Eintritt frei

    Heimat sarah titelbild s
    Bildnachweis: Manuela Koska

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.0953886,13.378834&markers=color:blue|size:small|54.0953886,13
2019 02 23   vorlesewettbewerb 2019   stadtbibliothek   boersenverein des dt. buchhandels
23.02.2019 - Stadtbibliothek Hans Fallada
M  ggenburg (c) burkhardt k%c3%b6hler
Fotoausstellung in der Kleinen Rathausgalerie - bis 01. März
2019 01 31   la vida loca. film und ausstellungser ffnung   stadtbibliothek   ascot elite entertainment   44163
Ausstellung in der Stadtbibliothek Hans Fallada - bis 19. März 2019